Wer wir sind

Die Hauptamtlichen

Miriam Krell Martina Hocke

Damit es immer auch ganz unterschiedliche Angebote für Mädchen geben kann, unterstützen uns viele Honorarkräfte, die die Tritta-Arbeit sehr bereichern!

Tritta e.V. - bei uns stehen Mädchen im Mittelpunkt!

In der Gewaltprävention bieten wir Kurse mit unterschiedlichem Schwerpunkt an (Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und soziales Training).
Bei unseren erlebnis- und naturpädagogischen Veranstaltungen geht es uns um den achtsamen Kontakt mit der Natur und der Gruppe und das Entdecken eigener Stärken und Grenzen.
Mit Medienprojekten und Mädchenkulturarbeit verbinden wir Technikkompetenzen, die Auseinandersetzung mit und das Öffentlichmachen von Mädchenthemen.
Im Quartier Westlich der Merzhauser Straße bieten wir Mädchengruppen und Ferienaktionen an.
Viele unserer Angebote finden auch in Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen statt.


Unser Standpunkt

In unseren Projekten geben wir Mädchen und jungen Frauen Raum, in dem sie ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken noch besser kennen lernen und ausprobieren können.
Unser Ziel ist es, Mädchen und junge Frauen in ihrer Selbstbestimmung zu fördern und sie dabei zu unterstützen, ihren Platz und Teilhabe in der Gesellschaft zu finden.
Unsere Arbeit orientieren wir an den Grundsätzen feministischer Mädchenarbeit: Parteilichkeit, Ressourcenorientierung und mädcheneigene Räume.
Diese Arbeitsprinzipien sind Grundlagen unserer mädchenstärkenden Präventions-, Bildungs- und Freizeitangeboten, sowie unserer Lobbyarbeit für Mädcheninteressen.



Mädchenarbeit heute

Wie müssen Angebote der Mädchenarbeit beschaffen sein, damit sich Mädchen heute davon angesprochen und in ihrer Lebenssituation mit ihren Themen erkannt fühlen?
Nach Aktuelle Jugendstudien bestehen nach wie vor klassische geschlechtsspezifische Unterschiede in der Werteorientierung von Mädchen und Jungen, die als Folge geschlechtsspezifischer Sozialisation beschrieben werden. (Vgl. Shell Jugendstudie, 2006).
Parallel dazu hat sich jedoch das öffentliche Bild des "Mädchens von heute" und der daraus abgeleitet normative Druck auf die Mädchengeneration deutlich verändert und steht im Widerspruch dazu.
Damit gibt es ein Nebeneinander von widersprüchlichen, verwirrenden Rollenanforderungen des hippen Mädchen einerseits und andererseits wirken alte Rollenbilder weiter, je nach sozialen, kulturellen, sprachlichen und religiösen Hinergründen.
Einerseits suggeriert der öffentliche Mainstream, Mädchen seien heute gleichberechtigt und ihnen stünden alle Möglichkeiten offen - andererseits gab es noch nie eine so große Kluft zwischen gesellschaftlichen Versprechungen und realen Möglichkeiten, die sich je nach Schicht, Bildungsstand, Kultur, Religion, persönlichen Ressourcen der Mädchen sehr unterschiedlich auswirken. Auf diesem paradoxen Hintergrund findet "Mädchenarbeit" heute statt, und muss entsprechende differenzierte Angebote bieten, damit sich die heterogenste aller Mädchengenerationen angesprochen fühlt!



Der Verein

Ziel des Vereins ist es, Mädchen und jungen Frauen jeglicher Nationalität, Religion, sozialer Herkunft, Lebensform und Befähigung in ihrer Selbstbestimmung zu fördern und sie dabei zu unterstützen, ihren Platz und Teilhabe in der Gesellschaft zu finden.
Tritta e.V. - Verein für feministische Mädchenarbeit ist gemeinnützig anerkannt und Mitglied im DPWV (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband). Von der Stadt Freiburg werden wir als Freier Träger der Jugendhilfe finanziell gefördert - und sind darauf angewiesen, uns durch Aquise weiterer Projektmittel und Spenden abzusichern.



Spendenkonto

Als kleiner Verein in freier Trägerschaft sind wir dringend auf Spenden und anderweitige private Förderung angewiesen.
Wenn Ihnen unsere Arbeit gut und wertvoll scheint, und sich dies durch einen finanziellen Beitrag auf unser Konto auswirkt, freuen wir uns sehr und senden natürlich umgehend eine Spendenbescheinigung! (Spenden sind steuerlich absetzbar!)

Finanzielle Wertschätzungen bitte auf unser Konto:
Tritta e.V.
Volksbank Freiburg
IBAN DE95 6809 0000 0023 6572 01
BIC GENODE 61 FR1

Übrigens: über Ideelle Wertschätzung und Unterstützung freuen wir uns natürlich auch besonders entweder über info@tritta-freiburg.de oder Telefon 0761/2927508